Gästebuch des Geibeltbades Pirna
Einträge: 117    |    Aufrufe: 62579

« Homepage    |    Eintragen »


 
Ilka schrieb am 03.01.2016 - 22:24 Uhr

Wir waren heute mit 5 Personen (Großeltern, Eltern, Enkel) in ihrem Bad. Schon beim bezahlen wurde unsere Stimmung sehr getrübt. Die Mitarbeiterin an der Kasse war sehr unfreundlich. Mein Vater wunderte sich, warum er für die Familienkarte nicht 22,- sondern 25,- Euro zahlen sollte. Ihre Mitarbeiterin sagte ihm sehr unwirrsch, dass Wochenende sei und es mehr kostet. Diese Regelung finde ich sehr familienunfreundlich. Warum wird man dafür (bestraft), dass man unter der Woche arbeitet und keine Zeit hat mit der Familie baden zu gehen? Warum muss man dann am Wochenende mehr zahlen? Ich selber bin seit über 20 Jahren Jugendleiterin und habe nachgefragt, ob es mit meiner JULEICA eine Vergünstigung (die es deutschlandweit für Öffentliche Einrichtungen wie Bäder, Museen u.ä. gibt) erhalte. Dies wurde, auch wieder sehr unfreundlich, verneint.
Im Bad ging es dann mit mehreren nicht funktionierenden Schränken weiter, sodass erst jemand vom Personal kommen musste. So wird die Zeit die man hat noch einmal verkürzt. Auch ist mir die Stundenregelung sehr unverständlich. Für wen lohnt sich denn 1 Stunde Bad? Mit umkleiden, duschen, föhnen und evtl. anstehen am Ausgang verliert man schon einen Großteil dieser Zeit. Warum gibt es keine 4 Stunden Regelung, wie sie in sehr vielen Bädern gängig ist?
Leider gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten zum föhnen. Mit 5 Personen muss man dafür einiges mehr an Zeit einplanen, die logischerweise beim schwimmen fehlt.
Abschließend möchte ich noch bemerken, dass das Preis - Leistungsverhältnis nicht angemessen ist! Wir werden wohl so schnell nicht wieder zu Ihnen kommen. Smiley

Anmerkung:
Hallo Ilka,

Sie wollten einen schönen Familiensonntag in unserem Bad verbringen und waren mit einigen Dingen nicht zufrieden. Ihre Verärgerung ist verständlich. Vielen Dank, dass Sie die Möglichkeit wahrgenommen und uns Ihre Beschwerde mitgeteilt haben. Wir möchten uns dazu gern äußern.

Entschuldigen Sie bitte die unfreundliche Art unserer Mitarbeiterin. Jeder hat mal einen schlechten Tag, allerdings dürfen Sie als unsere Kunden das auf keinen Fall spüren. Wir werden Ihre Hinweise umgehend mit unseren Mitarbeitern auswerten.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es in Stoßzeiten passieren kann, dass nicht für jeden Besucher sofort ein Haartrockner bereit steht und es zu Wartezeiten kommen kann. Unsere räumlichen Kapazitäten sind mit 6 Haartrocknern begrenzt.

Das Geibeltbad Pirna ist ein Sport- und Freizeitbad. Das bedeutet, dass sich unsere Gäste in zwei Besucherkategorien unterteilen. Für Sportschwimmer ist der 1- oder 2-Stunden-Tarif der beliebteste. Für alle, die das Bade- und Saunavergnügen länger genießen wollen, bieten wir anstatt dem sonst üblichen 4-Stunden-Tarif eine Tageskarte an. So können Sie den Tag bei uns im Geibeltbad Pirna ohne Zeitdruck genießen.

Unsere Preisgestaltung im Geibeltbad Pirna wird gerade von uns geprüft und überarbeitet. In den nächsten Wochen werden wir eine aktualisierte Preisübersicht veröffentlichen, ggf. auch mit einem JULEICA-Nachlass, den wir derzeit prüfen - Vielen Dank für Ihren Tipp!

Wir bedanken uns für Ihre Hinweise und Informationen, die uns helfen, unseren Service zu hinterfragen und zu verbessern. Wir hoffen, Sie wiederholen Ihren Sonntagsausflug in unser Geibeltbad Pirna zeitnah und überzeugen sich persönlich von der Verbesserung unseres Service und unseren Leistungen.

Spritzige Grüße,
Ihr Team vom Geibeltbad Pirna


Mona schrieb am 11.10.2015 - 13:20 Uhr

Liebes Team,
wir waren wieder bei euch in der Sauna. Alles wie immer perfekt. Tolles Ambiente, super Aufgüsse und nettes Personal.
Besonderes und großes Lob an die mit beste Massage, die ich hatte geht an Nicole. Top! Wir kommen gern wieder, vorallem jetzt zur Saunazeit. Smiley lg

Anmerkung:
Schön, dass es Ihnen bei uns so gut gefallen hat. Bis hoffentlich bald wieder!


Manfred schrieb am 08.10.2015 - 12:25 Uhr

Liebes Badteam,

im großen und ganzen bin ich vollaufzufrieden mit ihrem Bad. Nur fehlt mir im Außenbereich eine auch bei dunkelheit sicht- und ablesbare Uhr.
Gestern ist es mir wieder passiert das ich entspannt die luftwirbel genossen habe und siehe da... Zu spät... 1,50,- nachbezahlen....Es wäre wirklich schon wenn sie eine beleuchtete Uhr draußen auftsellen würden.

Mit freundlichem Gruß
Manfred

Anmerkung:
Danke für Ihre Anregung, wir werden das prüfen.


Frank Richter schrieb am 01.10.2015 - 13:51 Uhr

Wir kommen regelmäßig mit unserer Saunagruppe in die Sauna des Geibeltbad Pirna. Als wir allerdings am Dienstag die Sauna besucht haben, waren wir entsetzt von der drastischen Preiserhöhung der Sauna. Im Sommer hatten wir noch 11,00 Euro bezahlt, vorher 16,00 Euro und nun soll man für die die Tageskarte 20,00 Euro und die 2-Stunden Karte 17,00 Euro bezahlen. Diese Preissteigerung ist absolut unverschämt, weil der Saunagast überhaupt keinen Mehrwert durch diese Erhöhung hat. Auf Anfrage im Bad wurde uns mitgetelt, dass der Mehrwertsteuersatz auf Saunabesuche gestiegen ist. Dies stimmt zwar, aber bei einem bisherigen Saunapreis von 16,00 Euro Brutto war der Nettopreis bei 7 Prozent 14,95 Euro. Kommen nun auf die 14,95 Euro Netto 19 Prozent MwSt dazu wäre das ein Brutto von 17,79 Euro. Da wären immer noch 2,21 Euro aufgeschlagen, die nicht begründet werden können. Wir werden uns ab sofort eine neue Sauna suchen und ich denke, das dies auch eine Reihe weiterer Saunagäste tun werden. Und das zu recht.

Frank Richter

Anmerkung:
Ihre Verärgerung über unsere Preisänderung bedauern wir sehr. Ihre Angaben sind allerdings nicht korrekt:
Vor dem Sommerpreis lag der ganztägige Saunatarif bei 18,00 Euro (NICHT 16,00 Euro). Die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Saunaleistungen von 7 auf 19 % wurde uns vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Zusätzlich wurde die Kostenerhöhung, die sich aus der Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes in ganz Deutschland ergab, mit berücksichtigt.
Der stark rabattierte Sommerpreis von 13,00 Euro (NICHT 11,00 Euro) dient in der besucherschwachen Sommerzeit ausschließlich der besseren Auslastung der Sauna und Badelandschaft.
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie dennoch weiterhin in unserer Saunalandschaft begrüßen könnten.


Jup schrieb am 30.09.2015 - 16:43 Uhr

Stichwort Mermaiding: es geht nicht so sehr um die Kurse (obwohl das auch schön wäre), es geht vielmehr darum mit Anzug schwimmen zu können bzw zu dürfen.
Im Moment ist man vom guten Willen des Bademeisters abhängig.
Daher der Wunsch/Vorschlag nach einem festen Zeitfenster wo es erlaubt ist.

Momentan kann man es nur in Freital oder Freiberg aller 3 Wochen. Und da muss man noch Glück haben, dass der Kurs nicht ausgebucht ist. (http://meerjungfrauen-schwimmen.de/)
Fragt doch mal die Sabine Schönborn ...
Grüße Smiley

Anmerkung:
Gerne möchten wir Ihnen das Mermaiding bei uns ermöglichen, jedoch müssen die Rahmenbedingungen geklärt werden. Bitte nehmen Sie dazu telefonisch mit uns Kontakt auf (Tel.: 03501 - 710 900) und lassen Sie sich mit unserem Badleiter verbinden. Danke


Nicole Büchner schrieb am 16.09.2015 - 18:43 Uhr

War wirklich ein sehr schöner Nachmittag. Besonders die Frauensauna hat uns sehr gefallen, weil man sich dann einfach noch besser entspannen konnte. Das einzige was den den guten Eindruck stark mindert war, dass ich in meinem Essen (Wurstgulasch mit Nudeln) ein Stück Glas gefunden habe. Den Preis des Essens habe ich zwar erstattet bekommen, aber das darf trotzdem nicht passieren.

Anmerkung:
Vielen Dank für den Hinweis und das Verständnis für die Unannehmlichkeit. Die Begebenheit wurde mit dem Gastronomiepächter ausgewertet.


Mirko schrieb am 22.08.2015 - 17:49 Uhr

Ich möchte mich gern hier an dieser Stelle bei Nicole B. bedanken. Als wir letztes Wochenende wieder einmal in der Sauna waren und ich mich schon sehr auf die Massage freute, sagte mir Heike vom Gastroservice, dass an diesem Wochenende aufgrund von Urlaub leider keine Massagen stattfinden. Ich war natürlich etwas traurig darüber.
Als aber nach kurzer Zeit Nicole zu mir kam und mich fragte ob ich die Massage noch möchte, war ich sehr glücklich.
Deshalb noch mal ein ein ganz großes Dankeschön an Nicole B. Weiter so.


Pietschmann schrieb am 09.07.2015 - 16:33 Uhr

Hallo
Wir waren mit unsern Enkel am 4.7. im Bad .es hat uns gut gefallen.Aber ich verstehe nicht,warum man seine Enkel nicht fotografieren darf.Ich bin von einer Aufsichtsperson aufgefordert worden das zu unterlassen.Wollte nur ein Foto machen als sie vom Sprungturm eine Kopfsprung probieren wollte.Aus welchen Grund? : Finde das etwas übertrieben!

Anmerkung:
Für diese übertriebene Anfuhr entschuldigen wir uns vielmals. Wahrscheinlich war es für unseren Mitarbeiter nicht eindeutig, dass es Ihr Enkel ist, den Sie fotografieren. Da wir schon manchmal von besorgten Eltern angesprochen wurden, wenn ihre Kinder von anderen Gästen fotografiert wurden, wollte unser Mitarbeiter dem sicherlich vorbeugen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Sommer schrieb am 02.07.2015 - 21:43 Uhr

Wir waren heute das erste Mal im Bad. Rundum ist es eine schöne und gepflegte Anlage mit vielen Möglichkeiten für Kinder. Die Bade- und Schwimmbecken sind sauber und nicht zu viel gechlort.
Eine Anregung würden wir aber geben wollen. Bei der kleinen roten Rutsche im Nichtschwimmerbereich könnte man dickere Gummimatten auslegen um einen eventuellen ungewollten Absturz der kleinen Rutschmonster etwas zu mildern.
Ein wenig getrübt wurde der Tag beim Verlassen des Freibades. Bei der Abgabe unseres Armbandchips wurden wir schroff angefahren, wo wir denn jetzt her kämen und wir müssten den Chip dort deaktivieren, wo wir das Bad betreten hätten.Ich möchte hier nicht alles wiedergeben, was uns die Dame gesagt/vorgeworfen hat. Wir waren Gäste Ihres Bades, und das zum ersten Mal. Uns sind die Gepflogenheiten noch nicht bekannt gewesen und haben auch keine Richtlinien(!)mitbekommen. Kritik an einen Gast sollte man anders verpacken. Aber, davon abgesehen, werden wir uns auf einen erneuten Besuch im Geibeltbad freuen.

Anmerkung:
Gern prüfen wir Ihre Anregungen zu den zusätzlichen Gummimatten. Allgemein gilt, dass der Chip immer dort wieder abzugeben ist, wo er gekauft wurde, damit nachträgliche Aufbuchungen beim Verlassen des Bades bezahlt werden können. Es ist außerdem untersagt, seine Sachen, Taschen etc. beim Übertritt von der Badelandschaft in das Freibad mitzunehmen. Sie sollten in den Schließfächern verbleiben. Wir haben inzwischen den Vorfall mit der Kollegin ausgewertet.


Jup schrieb am 15.06.2015 - 15:01 Uhr

Hallo Geibeltbadteam,

meine Tochter hat das Mermaiding für sich entdeckt. Ist das bei euch auch möglich?
Evtl. in einer ruhigen Zeit?

MfG
jup

Anmerkung:
Zur Zeit bieten wir solche Kurse noch nicht an und besitzen auch die benötigte Ausrüstung dafür nicht. Wir sind aber dabei, so etwas zu organisieren.


 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter