Gästebuch des Geibeltbades Pirna
Einträge: 114    |    Aufrufe: 58098

« Homepage    |    Eintragen »


 
Familie Müller schrieb am 13.04.2013 - 19:02 Uhr

Wir sind seit Jahren Stammgäste in der Sauna und im Bad. Mit der gesamten Anlage, den Öffnungszeiten und den Preisen sind wir sehr zufrieden! Leider sind folgende Dinge nicht akzeptabel:
- Das Reservieren der Liegen im Sauna-
bereich ist sicherlich eine Unart vieler Gäste, wird aber auch durch die be- beschränkten Räumlichkeiten und Sitz-
möglichkeiten, die vorallen am Wochen- ende überfüllt sind, hervorgerufen. Einen richtigen RUHERAUM gibt es schlichtweg nicht. Da das Bad sich eines guten Zuspruchs erfreut, sollte trotz aller finanziellen Zwänge über eine Erweiterung nachgedacht werden. Dies trifft auch für die provisorische Taschenablage zu!
-Eine gesonderte Aufbewahrungsmöglich-keit für Wertgegenstände wäre ebenfalls
angebracht (wird z.B. im Mariba ange-
boten).
-Die Sauberkeit der Toiletten sollte
während der Öffnungszeiten kontrolliert
werden.
-Die Freundlichkeit einzelner Mit- arbeiter des Rezeptionsbereiches läßt
zu wünschen übrig.
Wir würden uns über eine Antwort per
E-Mail freuen. Das Geibeltbad besuchen
wir natürlich weiterhin sehr gern!
Mit freundlichen Grüßen
Familie Müller


Anmerkung:
Liebe Familie Müller,

vielen Dank für Ihre kritischen Anmerkungen. Die genannten Punkte sind uns bewusst, dazu gibt es im Einzelnen folgendes zu sagen:
In Sachen \"besetzte Liegen\" sind wir inzwischen dazu übergegangen, betreffende Gäste auf den Umstand hinzuweisen bzw. die Liegen durch Rettungsschwimmer oder Saunameister räumen zu lassen, was mittelfristig sicher zu einer Entspannung der \"Liegen-Situation\" führen wird.
Eine Erweiterung unserer Räumlichkeiten wurde zwar geplant, ist leider aber nicht wirtschaftlich. Zu berücksichtigen ist, dass es sich beim Geibeltbad um einen defizitären Badbetrieb handelt, der nicht über das bestehende Maß hinaus durch die Stadtwerke Pirna und Tochtergesellschaften finanziert werden kann. Auch die vorhandenen Schränke, welche ja aufbruchsicher sind, sollten genügen. Eine Investition würde nur unnötig zu einer Erhöhung der Eintrittspreise führen.
Die Sauberkeit unseres Bades ist für viele Gäste ein echter Pluspunkt und wird regelmäßig durch die Badfrauen überprüft. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass es bei steigender Besucherzahl kurzzeitig zu Problemen kommen kann.
Unsere Mitarbeiter sind angehalten und stets bemüht, freundlich und korrekt zu sein. Leider machen wir aber manchmal auch die Erfahrung, dass dies nicht immer von Seiten der Gäste zu erwarten ist. Wir arbeiten jedoch permanent daran, allen Gästen eine entspannte und herzliche Atmosphäre zu bieten.
Wir hoffen, dass wir Ihnen - trotz der Widrigkeiten, die in einem Badbetrieb wie dem unseren hin und wieder auftreten können - auch weiterhin schöne Stunden bei uns bereiten können. Gern haben wir allzeit ein offenes Ohr für Anmerkungen und wünschen uns, dass Sie uns noch lange als Stammgäste erhalten bleiben!

Mit besten Grüßen, Ihr Team vom Geibeltbad Pirna


Susi schrieb am 03.04.2013 - 13:05 Uhr

All die viele Kritik kann ich gar nicht verstehen.
Wir besuchen das Bad schon seit Jahren und es ist immer wieder schön. Smilie

Anmerkung:
Genau, liebe Susi. Auch unsere zufriedenen Kunden dürfen hier im Gästebuch posten ;-)


Denise schrieb am 28.03.2013 - 09:21 Uhr

Auch ich hatte letzten Dienstag eine unschöne Begegnung in Ihrem Bad... ich komme ein bis zwei ma die Woche zu Ihnen, aber das sollte ich vlt auch langsam mal überdenken...
ich habe zwei ihrer Kolleginnen wegen der Kulanzzeit gefragt, die meines Erachtens bei Ihnen immer bei ca. 10 Minuten lag... die, eine sagte die Kulanzzeit betägt seit diesem Jahr nur noch 5 Minuten, die anderem meinte bereits seit September... man scheint sich nich einig zu sein... Komme was wolle, ich war also 6 statt 5 Minuten drüber... 1,50Euro mehr... Meiner Meinung nach ganz schön teuer. Aber gut, dass kann ich gerade so noch verkraften.
Allerdings reagiere ich sehr empfindlich auf Aussagen wie is mir egal, das ist eben so und Ähnliche. Das hat absolut nix mit Service zu tun! Wie wäre es also vlt einmal mit einer Schulung in Sachen Höflichkeit und Beschwerdemanagement!? Ich kann mich als Gast schließlich auch benehmen, also erwarte ich das gleich von anderen.

Anmerkung:
Hallo Denise,
wir bitten um Verständnis, die Kulanzzeit ist ein zeitliches Zugeständnis für Differenzen die wir als Betreiber gewähren. Das sind z.B. ungenaue Uhren, Wartezeiten die wir als Badbetreiber verursacht haben oder technische Probleme usw. Wir haben bis September 2012 keine halbstündlichen Aufbuchungen anbieten können, so dass wir eine längere Kulanz gewährt haben. Mit deren Einführungen haben wir die Kulanz den tatsächlichen Zeitdifferenzen angepasst und sind hier natürlich preisgünstiger in der Aufbuchung der genutzten Zeit als bisher.
Viele Grüße vom Geibeltbad-Team!


Monika Tischer schrieb am 27.03.2013 - 20:12 Uhr

Wir sind heute gegen 9:45 Uhr am Geibeltbad angekommen und wollten einen schönen Tag bei Ihnen verbringen. Zur rechten Glastür, die scheinbar nur als Ausgang zu nutzen ist, kamen auch gerade Gäste heraus. Bei Minusgraden im Freien waren wir froh, auf diesem Wege schnell ins Warme zu kommen. Der Mitarbeiter am Empfang fragte uns, ob wir in das Bad wollen. Er teilte uns dann auch mit, dass das ab 10:00 Uhr möglich ist. Ich war in der Zwischenzeit zu einer der Bänke im Vorraum gegangen und habe zum Glück noch gefragt, ob wir da warten dürfen. Seine Antwort na eigentlich nicht, habe ich anfangs noch als Scherz aufgefasst. Als ich nach erneuter Nachfrage die gleiche Antwort wieder bekam, war mir der Ernst der Sache schnell bewusst. Mein Mann und ich haben das Bad dann fluchtartig wieder verlassen bevor wir es richtig betreten hatten.
Schnell waren wir uns einig, dass man uns als Gäste bei Ihnen nicht haben wollte. Wir sind anschließend zur Toskana Therme nach Bad Schandau gefahren und haben dort wunderschöne Stunden verlebt.
Wenn wir wieder einmal Zeit und Lust für einen Tag Auszeit haben, werden wir den direkten Weg nach Bad Schandau wählen.

Anmerkung:
Hallo Frau Tischer,
unser Bad hat Öffnungszeiten veröffentlicht und zu diesen Zeiten kann das Bad besucht werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass das Bad nicht über die Tür für Personal, Anlieferung, Post, technische Dienste usw. betreten werden kann. Die Mitarbeiter bereiten im Rezeptionsbereich ihren Arbeitstag vor und stehen den Gästen in der Regel erst ab der Öffnungszeit zur Verfügung. Das ist nicht nur im Geibeltbad so, sondern auch in jedem anderen Dienstleistungsgeschäft. Wir bitten hier um Ihr Verständnis.
Viele Grüße, Ihr Team vom Geibeltbad Pirna


Gregor Welter schrieb am 23.02.2013 - 22:17 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Kommentare zu den Sauna-Ruheräumen werden ja tunlichst ignoriert.
Es ist unglaublich, dass Sie die permanente Reservierung aller Liegen vor den Augen des Personals so akzeptieren. Sie limitieren damit Ihre Besucherzahl, wer das erlebt kommt nie wieder. Wenn Ihnen das Ihre Stammgäste (so viele wie Liegen da sind) Wert sind, dann bitte. So etwas habe ich noch nirgendwo erlebt. Enttäuschend für ein Bad dieser Qualität. Alle Liegen sind durch Handtücher reserviert.
Ich werde Ihre schöne, leider aber für Liegenreservierer blockierte Saunalandschaft zwangsläufig nicht mehr nutzen.

G. Welter

Anmerkung:
Hallo Herr Welter,
auch wenn wir uns hier in Schweigen gehüllt haben, haben wir das Problem und die mehrfachen Hinweise durchaus wahrgenommen und intern eine Regelung gesucht.
Ab sofort werden wir wie folgt verfahren:
1. Durchsagen weisen darauf hin, dass die Mitarbeiter die besetzten Liegen räumen werden.
2. Mitarbeiter werden besetzte Liegen räumen und die Handtücher auf spezielle Ständer hängen.
Wir denken, dass mit dieser Verfahrensweise wieder alle Besucher unsere Saunalandschaft ungestört genießen können und würden uns freuen, wenn Sie uns wieder einmal besuchen.
Viele Grüße, Ihr Team vom Geibeltbad Pirna


Werner schrieb am 11.02.2013 - 21:21 Uhr

Hallo,
meine Schwester, ich und fünf Kinder haben Montags Ihr Bad besucht. Wir wollten eine Familienkarte haben, das war aber leider nicht möglich da bei Ihnen zwei Frauen oder Männer nicht als Familie zählen, das finde ich schon sehr schlimm. Aber ein Erwachsener und 3 Kinder bekommen eine Familienkarte. Ich fand es nicht in Ordnung das zwei Schwestern nicht als Familie zählen ist ja schon Diskriminierung bei Ihnen. So schnell werden wir Ihr Bad nicht mehr besuchen.
Werner

Anmerkung:
Hallo,
es geht hier doch eigentlich um eine Vergünstigung für eine Familie (Eltern/Großeltern mit Kindern), ganz speziell der Kinder, und nicht für einzelne Erwachsene. Diese können doch ihre in Anspruch genommene Leistung bezahlen.
Mit Diskriminierung hat das aus unserer Sicht nichts zu tun.
Viele Grüße, Ihr Geibeltbad-Team


Frank Müller schrieb am 10.02.2013 - 14:02 Uhr

Hallo,

Beim letzten Besuch der Saunalandschaft fiel mir wiederholt die Praxis auf, dass ALLE Liegen in den Ruhezonen durch Handtücher besetzt sind. Nur ca. ein Drittel aller Liegen wird jedoch tatsächlich benutzt. Dies ist kein Spaß sondern hält mich von weiteren Besuchen des Geibeltbades schlichtweg ab!
Die Zahl der Liegen genügt, jedoch sind diese einfach nicht nutzbar. Soll der Besucher dies durch Diskussion oder Streit nach dem Saunagang selbst regeln? Da käme Stimmung in den Laden!
Klare Bitte an das Geibeltbades: klären Sie das durch Bestehen auf Einhaltung der Regeln!

Danke und Gruß
Müller


Monika Petzsch schrieb am 03.02.2013 - 20:08 Uhr

Liebes Geibeltbadteam,
wir waren seit langem mal wieder bei Euch in der Sauna zu besuch, weil es uns im Geibeltbad eigentlich immer sehr gut gefallen hat.
Leider mussten wir feststellen, dass das Verhalten einiger Besucher zu wünschen übrig lässt. Obwohl überall Hinweise stehen, dass auf Rücksicht anderer Saunagäste keine Liegen zu reservieren sind, war es fast unmöglich in den vorhandenen Ruheräumen entspannt zu relaxen, da keine Liege frei war.
Durch die Besucher waren Liegen und sogar Tische im Bistrobereich über Stunden durch Handtücher, Bademäntel, Zeitungen, Bücher udgl. blockiert.
Durch das Personal erfolgt keinerlei Hinweis an solche Gäste.
Wird dies bewusst vom Personal ignoriert, um Diskussionen aus dem Weg zu gehen?
Ebenso sollten Familien, deren Kinder den Saunabereich mit dem Spaßbad-Bereich verwechseln, darauf hingewiesen werden, dass dies ein Ruhebereich ist.
Wir glauben, so schnell werden wir das Bad nicht wieder aufsuchen.
Liebe Grüße aus Dresden


Näcke schrieb am 27.01.2013 - 22:43 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herrn,

am Sontag den 13.01.2013 haben wir, zwei Erwachsene und ein Kind, das Geibelbad besucht. Da unser Zeitbudget begrenzt war, haben wir uns notgedrungener Weis für Ihr zweistündiges Angebot Saunalandschaft (inkl. Badelandschaft und Freibad) als Familienkarte entschieden. Was mir bereits bei der Auswahl des Tarifs aufgefallen ist, Sie kein Interesse an einer zeitlich begrenzten Nutzung ihres Angebotes.
Nachdem wir nun Ihr Bad und die Saunalandschaft kennenlernen durften, ist uns der entrichtete Preis, in Höhe von 44,50EUR für 3 Personen und 2 Stunden, nicht nachvollziehbar. Als wir nun das Bad nach 2 Stunden und 12 Minuten verlassen wollten, wurden wir am Ausgang mit einer Nachzahlung in Höhe von 7,00EUR konfrontiert. Auf Nachfrage an der Kasse wurde uns erklärt, dass bei einer Überschreitung diese Nachforderungen rechtens sei.
Unseren Aufenthalt hat demnach für 2 Stunden und 12 Minuten 51,50EUR gekostet. Das ist weder gerechtfertigt noch angemessen.
Was ursprünglich als schöner Sonntagsausflug zur Erholung und Erbauung gedacht war hat sich leider als absoluter Flopp mit gewaltigem Frustpotential erwiesen. Vielen Dank!
Ich halte Ihre Preispolitik für vollkommen unseriös und unausgewogen. Ich werde Ihr Bad aus vorgenannten Gründen nicht wieder besuchen und keinerlei Empfehlung dafür aussprechen.
Gute alternativen gibt es sicherlich in Freital und Paulsdorf.

Fam. Näcke aus Reichstädt

Anmerkung:
Liebe Familie Näcke,
es tut uns leid, dass Sie von unseren Preisen überrascht und sogar frustriert waren. Allerdings liegen unsere Preise im Vergleich mit anderen Bädern auf normalem Niveau und wir finden sie auch gerechtfertigt angesichts der Qualität und Vielfalt unseres Bades. Die Karenzzeit beim Überziehen des 2h-Tarifs beträgt 5 Minuten (für kleinere Unannehmlichkeiten) - ganz wie in anderen Bädern auch, und wird automatisch über ein Buchungssystem abgerechnet. Auch dies ist allgemein üblich und führte in unserem 10-jährigen Bestehen bislang selten zu Beschwerden. Deshalb nehmen wir Ihre Kritik aufrichtig zur Kenntnis.
Andererseits können wir gerade bei einem Saunabesuch empfehlen, für nur 7 EUR mehr gleich den Tagestarif zu wählen. Eine weitere kostengünstige Alternative bieten wir unseren Kunden immer Montags mit unserem Familientag: für nur 14 EUR können Sie als Familie den ganzen Tag und ohne Zeitdruck die Badelandschaft nutzen, für 7,50 EUR Aufschlag pro Person inklusive Saunalandschaft.
Wir hoffen, dass diese Alternativ-Angebote Sie vielleicht umstimmen, und würden uns sehr freuen, Sie und Ihre Familie wieder als Gäste begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen, Ihr Geibeltbad-Team


frl. erpaufee schrieb am 25.01.2013 - 09:41 Uhr

Hallo liebes Geibeltbadteam,
ich würde gern einen ganz entspannten Samstagnachmittag/-abend bei euch in der Saunalandschaft verbringen.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob dafür der Samstagnachmittag wirklich geeignet ist. Ich fürchte, dass es sehr voll sein wird. Habt ihr da Erfahrungswerte?
Viele Grüße und bis bald

Anmerkung:
Hallo!
Samstags ist die Sauna immer gut besucht, bei schlechtem Wettter noch mehr. An den Wochentagen geht es etwas geruhsamer zu ;-)
Viele Grüße, Ihr Geibeltbad-Team


 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter