Gästebuch des Geibeltbades Pirna
Einträge: 114    |    Aufrufe: 55618

« Homepage    |    Eintragen »


 
Krissi schrieb am 11.03.2015 - 08:07 Uhr

Liebes Saunateam,

ich war nun gestern nach längerer Pause wieder mal Gast bei Euch und habe diesen Besuch sehr genossen...die Aufgüsse,ganz große Klasse,Susi vormittags,Freddy nachmittag

ich kann einfach nur mal DANKE sagen,schön dass es euch gibt...ich war lange nicht so entspannt,macht weiter so,Krissi Smilie


Lange schrieb am 26.02.2015 - 07:14 Uhr

Liebes Saunateam, am 23.02.15 hatten wir mit -Susi- einen schönen Saunasonntag. Sie macht schöne Aufgüsse mit Steigerung der Wärme und ist dabei immer freundlich. Die Begrüßung der Gäste mit Vorstellung ist für sie selbstverständlich. Das gleich gilt für -Freddy-, der an diesem Sonntag nachmittags Dienst hatte und die Gäste verwöhnte. ein großes Dankeschön. Leider war das am 16.02.15 nicht so. An diesem Tag machte Herr Meier (der Name ist nur von einem anderen Stammgast auf Nachfrage bekannt) die Aufgüsse. Er teilte zu Beginn kurz mit, was er aufgießt. Die Aufgüsse waren von Anfang an sehr heiß und kurz. Kein richtiger Saunagenuss. An dieser Stelle möchte ich auch die angenehmen und keinesfalls kalten Aufgüsse von -Jörg- vom Hamam, der diese am 09.02.15 zelebrierte, nennen. Danke. Vielleicht kann Herr Meier diese Aufgüsse anschauen und ähnlich durchführen. Den Saunameistern(Heike, Nora sollen nicht unerwähnt bleiben) an dieser Stelle ein großes Dankeschön, da es natürlich eine Anstrengung ist, die Aufgüsse durchzuführen,die verschiedensten Gäste zu erleben,am Tresen Getränke zu reichen und die Arbeit im Hintergrund (Vorbereitung der Aufgüsse, Wasser-proben u.a.)zu erledigen.

Anmerkung:
Vielen Dank für Ihr Lob an unser Sauna-Team. Ihre Anregungen werden wir in der nächsten Team-Runde gerne zur Sprache bringen.


S. Grunert schrieb am 25.01.2015 - 11:29 Uhr

Am 23.1. nachmittags gingen wir als Familie (Großmutter, Schwiegertochter, 2 Kinder) auf Familienkarte 44,00 EUR in Bad und Sauna. Wir waren nachweislich (Ihre Chips) jeweils zirka 1 Stunde in der Sauna, logischerweise wegen der Kinder im Bad. Wir verspäteten uns zirka 8 - 10 Minuten, da sowohl ihre Föne (4 Stück) als auch der eine Kassenautomat nur mit Warten zu benutzen waren. In Aqua Marien und Warmbad hat man jeweils 1/4 Stunde Karrenzzeit - bei Ihnen laut Info Kassiererin 5 Minuten. Nun sollten wir 11 EUR nachbezahlen, freundlicherweise schaltete Ihre Kassiererin, die von meiner Aufgeregtheit sichtlich überfordert war, 5,50 EUR frei, mit dem Hinweis, wir wären selber schuld wenn wir trödeln würden und sie mache das nur wenn wir uns nicht beschweren. - Im Internet übersah ich Ihre zwei Sternchen, dass eine 1/2 stündliche Nachzahlung nur für das Bad gilt. Ich kann mich aber erinnern, dass das früher auch für die Sauna galt.Nun meine Fragen: Finden Sie Ihre Regelung familienfreundlich?? Sicher wollen Sie gar keine Kinder in der Sauna, denn die Preise kann sich ja kaum eine Durchschnittsfamilie leisten. Wäre hier nicht eine Änderung im Sinne von Familien möglich? - Wir haben Ihr Bad bzw. die Sauna immer gern besucht, da alles sauber ist.

Anmerkung:
Mit unseren Familientarifen hat laut Tabelle immer ein Kind bereits kostenlosen Eintritt und ab den 3. Kind zahlt man für dieses nur 2,- EURO. Nach unserem Ermessen können gerade Familien bei uns günstig einen ganzen Tag im Bad genießen.
Die 1/2-stündliche Nachzahlung galt schon immer nur für den 1-Stunde-Tarif in der Badelandschaft. Für alle anderen Tarife gilt: Wird die gebuchte Zeit überschritten, wird der Preis für den nächst höheren Tarif fällig.


Astrid Kruppa schrieb am 23.01.2015 - 10:48 Uhr

Guten Tag,
hiemit möchte ich meine Kritik bezüglich des Auftretens der Kassiererin übermitteln. Am gestrigen Tag besuchte ich mit meinem Sohn, welcher Geburtstag hatte die Bäderlandschaft und freute mich sehr über Ihr Angebot (kostenfreier Eintritt für das Geburtstagskind), so daß ich nicht bemerkte, dass die Kassiererin mir das Wechselgeld von 32Euro nicht wiedergab. Beim Hinausgehen bemerkte ich sofort, dass mir weder Geld noch Quittung ausgehändigt wurden und bat die Kassiererin, doch die Kasse zu prüfen, um festzustellen, ob dieser Mehrbetrag sich in der Kasse befindet. Nach langem und unschönem Hin und Her wurde der Verantwortliche hinzugezogen, der mir erklärte, dass der Sachverhalt erst nach Schließung des Bades (nach 22 Uhr!!) geklärt werden könnte. Erst als ich förmlich mit der Polizei und einer Anzeige drohte, sah man sich genötigt, die Überwachungskamera auszuwerten. Hier zeigte sich, dass mir tatsächlichich das Restgeld von 32Euro nicht ausgezahlt wurden war und die Kassiererin murmelte eine Entschuldigung.
Ich würde mir ein professionelleren Umgang mit solch einer Problematik in der Zukunft wünschen.
A. Kruppa

Anmerkung:
Wir können nur appellieren, das Wechselgeld immer sofort zu prüfen, um solche Situationen zu vermeiden.


Hiller schrieb am 05.01.2015 - 10:42 Uhr

Liebes Sauna-Team!

Ich habe am 22.12.2014, nicht zum ersten Mal, die Sauna besucht. Im Allgemeinen finde ich die Saunalandschaft toll,gut gelungen, sehr sauber und gepflegt! Insbesondere die Idee und Umsetzung, dass man keine Taschen mit herein nehmen darf, ist gut, da so schon mal automatisch weniger Liegen besetzt werden und Picknicke vermieden werden... soweit, so gut... Am 22.12. jedenfalls haben mindestens 5 Besucher ihre riesigen Taschen mit herein genommen. Und dann auch noch in den Ruheräumen gefühlt minutenlang darin herum geraschelt. Das ist einfach störend! Vielleicht könnte das Personal hier noch mehr darauf achten, was so alles mit in den Saunabereich geschleppt wird.. Und weiterhin waren wieder viele Liegen belegt. Von 15 Liegen im hinteren Saunabereich waren 4 tatsächlich besetzt, die restlichen ca. 11 Liegen waren mit Handtüchern belegt. Darüber habe ich mich wieder sehr geärgert. Vielleicht könnte das Personal hier beim Abräumen noch konsequenter sein, um dieser Liegen-Belegungs-Marotte langfristig ein Ende zu setzen. Herzliche Grüße!

Anmerkung:
Vielen Dank für Ihre konstruktive Kritik, die wir gerne aufgreifen.
Unser Personal ist bestrebt, dem Besetzen von Liegen entgegen zu wirken, da aus Platzgründen nicht für jeden Gast eine Ruheliege parat stehen kann. Für solche Situationen haben wir eine Organisationsrichtlinie erarbeitet und verschiedene Maßnahmen getroffen, die dem entgegenwirken. Natürlich werden diese Maßnahmen nur rigoros angewendet, wenn die Saunalandschaft so stark frequentiert ist, dass nicht genügend Liegen vorhanden sind.
Sollte Ihnen dennoch wieder so etwas auffallen, sprechen Sie unser Personal bitte zeitnah an.


Diestel schrieb am 04.01.2015 - 19:07 Uhr

Hallo,
Als häufiger Besucher des Geibeltbades möchte ich hier eine sachliche Kritik loswerden. Meine Kinder und ich waren kürzlich wieder im Bad. wir sind spät gekommen und wollten die zeit gut nutzen. Aber gegen 21.45 Uhr wurden wir von einem größeren jungen Mann dermaßen herausgeekelt, dass es für das Bad hochgradig peinlich war. Er drohte sofort mit Badverbot und sogar lächerlicherweise mit der Polizei ...
Nachdem ich ihn gebeten habe, mir seinen Namen zu nennen, war er zu feige. Wir haben die Öffnungszeiten nicht überansprucht. 5 Minuten vor 22.00 Uhr standen wir draußen vor der Tür!
Im allgemeinen sollten sie die Nutzung innerhalb ihrer Öffnungszeiten einhalten. Das trifft auch für die Sauna zu. Ansonsten sollten sie ganz klare und deutlich sichtbare Hinweise anbringen!
Freundliche Grüße
Diestel

Anmerkung:
Wir haben den Vorfall mit dem betreffenden Mitarbeiter ausgewertet. Natürlich darf es nicht sein, dass Gäste hinausgeekelt werden. Es ist jedoch für unsere Mitarbeiter immer schwierig einzuschätzen, wie lange der noch im Wasser befindliche Badegast letztendlich braucht, um das Bad verlassen zu können. Daher gilt die Empfehlung, sich 20 Minuten vor Schließung in Richtung Umkleiden zu begeben.


Müller schrieb am 03.01.2015 - 08:25 Uhr

Hallo wir sind am 02.01.2015 bei Ihnen gewesen und muss sagen nie wieder!!!
Wir waren als Familie da und ich muss sagen die Kinder dürfen in dem Bad ja gar nichts sofort steht einer da und sagt DU DU!!!
An der Riesenrutsche steht man Ewigkeiten, bis es Grün wird!
Die Wasserfläche im Bad ist sehr klein und für Kinder gibt es keine Rutschen, was ich sehr sehr schwach finde!
Dann das Essen Preis und die Tellergröße sind soweit ok, aber wer bitte macht das Essen es schmeckt nach nix! Ich hatte Nudeln mit Bolognese aber da war Tomatensoße mit Hackfleisch und nicht ein bisschen Salz auf dem Teller! Service im Bistro sehr schlecht! Ich kann das Bad auf jeden Fall nicht weiterempfehlen und werde wieder ins Mariba in Neustadt gehen!!! Smilie Smilie Smilie

Anmerkung:
Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit stehen bei uns an erster Stelle. Die Riesenrutsche ist TÜV geprüft und somit ist auch die Schaltzeit der Ampel vorgegeben. Eine separate Rutsche für Kinder ist aus bautechnischen Gegebenheiten leider nicht möglich.
Dass Sie mit der Gastronomie so unzufrieden waren, tut uns sehr leid und wir geben Ihre Kritik an den Betreiber weiter. Schade.


Fr. Meyer schrieb am 02.01.2015 - 16:55 Uhr

Wir kommen immer sehr gern zu Ihnen in die Saunalandschaft zur Mitternachtssauna.
In der Saunalandschaft gibt es den Hinweis, dass dort FKK-Bereich ist - das ist prinzipiell in Ordnung. Ich handhabe das in der Regel so, dass ich nach dem Verlassen der einzelnen Saunen, Duschen, Erfrischen an der Luft und/oder Tauch- und Badebecken meinen Bademantel dann auch mal wieder überziehe.
Ich würde mir wünschen, dass manche Besucher Ihrer Saunalandschaft das ebenso handhaben bzw. sich wenigstens ein Handtuch umhängen, falls sie keinen besitzen, zumal bei Ihnen auch gegessen und getrunken werden kann. Ein kleiner Hinweis von Ihnen wäre sicherlich hilfreich.

Anmerkung:
Auszug aus unserem Sauna-Knigge: Natürlich geht es im gesamten Saunabereich nackig zu! Daher ist die Saunalandschaft ein textilfreier Bereich. Eine Ausnahme macht die Gastronomie inklusive der Vitaminbar: Wo getrunken und geschlemmt wird, sollten Bademäntel/Saunatücher stets am Mann bzw. an der Frau getragen werden.
Der Sauna-Knigge hängt in der Saunalandschaft aus, aber scheinbar wird er nicht von jedem Gast gelesen und beachtet.
Danke für Ihren Hinweis.


Silvio schrieb am 20.09.2014 - 19:31 Uhr

Die ausgewogensten Aufgüsse macht Heike:
H wie heiß (genau richtig)
E wie eigenwillig (mit Fahne)
I wie intensiv (effektives Abschlagen)
K wie kommunikativ (immer nett)
E wie entspannend (nicht zu lange)


Anonymus schrieb am 03.09.2014 - 17:33 Uhr

Waren heute in Familie das Geibeltbad besuchen. Was die Freundlichkeit der Mitarbeiter, Sauberkeit des Bades und Kinderfreundlichkeit angeht, ist das Bad absolut top. Was allerdings in Zeiten, wo Allgemeine Gleichbehandlungsgesetze gelten und alle immer meinen -Geschlechter seien gleich zu behandeln-, gar nicht geht,ist das für die Männlichkeit eine komplette Saunalandschaft für fast einen kompetten Tag (10-16 Uhr) nicht zugänglich ist, da Damensauna stattfindet. Das halte ich für nicht zeitgemäß und hat mir meinen Badetag extrem abgewertet.

Anmerkung:
Viele Frauen kommen gerade deshalb mittwochs zu uns in die Saunalandschaft. Wir haben die Besucherzahlen genau analysiert und festgestellt, dass genau dieses Angebot sehr gut angenommen wird. Die Damensauna ist immer gut besucht - eben weil es in der Region kaum noch Saunen gibt, wo die Frauen mal unter sich sind. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, an dieser Tradition festzuhalten. Die Damensauna wird also auch in Zukunft angeboten.


 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 -
Zurück  Weiter